neuer Favorit hinzugefügt

Nachrichten

2016

CASE mit fünf neuen Raupenbaggermodellen der D-Serie auf der BAUMA 2016

CASE mit fünf neuen Raupenbaggermodellen der D-Serie auf der BAUMA 2016

  • Veröffentlicht Tue Jan 19, 2016

CASE Construction Equipment stellt anlässlich der BAUMA 2016 fünf neue Modelle der Raupenbaggergeneration der D-Serie vor. Die Modelle CX130D, CX160D und CX180D fallen in das mittlere Segment, während die beiden anderen neuen Modelle die starke Leistung der D-Serie auf ein neues Niveau anheben: der CX490D bringt mit einem Betriebsgewicht von beinahe 50 Tonnen im Vergleich zum Vorgängermodell der C-Serie rund 1,5 Tonnen mehr auf die Waage. Das Spitzenmodell der Serie, der CX500D in der Ausführung für den Massenaushub, bietet mit über 50 Tonnen Betriebsgewicht eine beeindruckende Leistung. Bereits die neuen Bezeichnungen der beiden Heavy-Duty-Modelle, die die Modelle CX470C und CX470C ME der Vorgängergeneration ersetzen, signalisieren das höhere Betriebsgewicht. Sämtliche neuen Modelle sind mit der außerordentlich kraftstoffsparenden, wartungsfreien Tier-4-Final (Euro IV)-Motortechnologie ausgestattet, die ohne Dieselpartikelfilter auskommt. Sie zeichnen sich durch das gleiche hohe Maß an Produktivität, Komfort und Sicherheit sowie niedrige Betriebskosten aus wie die übrigen Modelle der D-Serie, die im Vorjahr auf den Markt kamen.

Zeit für mehr Produktivität
Auch die neuen Raupenbagger der D-Serie sind mit dem bewährten CASE Intelligent Hydraulic System CIHS ausgestattet. Dieses verbesserte System der D-Serie sorgt durch leistungsstarke Hydrauliksteuerung für beste Steuerbarkeit und reibungslosen Betrieb. Schnellere Taktzeiten dank der neuen effizienteren Hydraulik und das höhere Betriebsgewicht sorgen nicht zuletzt bei den beiden Modellen im Segment über 25 Tonnen für eine deutliche Produktivitätssteigerung.

Die neuen elektronisch gesteuerten Hydraulikpumpen und das größere Hauptventil steigern die Produktivität der neuen Modelle zusätzlich. Das verbesserte Ansprechverhalten führt zu bis zu 12 % schnelleren Taktzeiten im Vergleich zu den Vorgängermodellen. Auch die Hubkraft ist höher. Weitere Pluspunkte sind große AdBlue- und Kraftstofftanks bei gleichzeitig niedrigem Verbrauch. Dies ermöglicht eine enorme Unabhängigkeit, da der AdBlue-Tank nur bei jedem zehnten Tanken aufgefüllt werden muss.

Zeit für größere Wirtschaftlichkeit
Die Betriebskosten der neuen Modelle der D-Serie sind bemerkenswert niedrig. Die moderne Motortechnologie und die neue Hydraulik führen zu deutlichen Kraftstoffeinsparungen gegenüber der Vorgängergeneration.

Die neuen Modelle erfüllen die Abgasnorm Tier 4 Final (Euro IV) mithilfe der Selektiven Katalytischen Reduktion (SCR), einem System zur Abgasbehandlung, sowie des Dieseloxidationskatalysators (Diesel Oxidation Catalyst - DOC). Bei dieser Lösung werden Abgase ausschließlich durch chemische Reaktionen im SCR-System und im DOC behandelt. Im System bleiben keine Partikel zurück, sodass auf einen Dieselpartikelfilter verzichtet werden kann.

Es handelt sich hierbei um eine einfache, aber effektive Lösung, mit deren Hilfe Abgasemissionen deutlich reduziert werden können. Da es sich zudem um ein Nachbehandlungssystem handelt, läuft der Motor äußerst wirtschaftlich und bietet mehr Leistung bei niedrigerem Kraftstoffverbrauch. Dementsprechend freut sich der Kunde über niedrigere Ausgaben für Kraftstoff. Auch der AdBlue-Verbrauch ist mit 3 % des Kraftstoffverbrauchs sehr niedrig. Und da kein Dieselpartikelfilter regeneriert oder ausgetauscht werden muss, fallen auch die Wartungs- und Betriebskosten recht niedrig aus.

Drei Betriebsarten – Speed Priority, Heavy und Automatic – ermöglichen Energieeinsparungen und sorgen beim Einsatz dafür, dass niemals mehr als die für den jeweiligen Einsatz erforderliche Leistung abgerufen wird.

Die neuen Modelle sind darüber hinaus mit den Energiesparsystemen von CASE ausgestattet: z. B. mit einer Steuerung des Pumpendrehmoments (Pump Torque Control), automatischer Leerlaufsteuerung (Auto-Idle), automatischem Motorstopp (Idle Shutdown), automatischer Anpassung des Hydraulikdrucks bei Grab- und Planierarbeiten (Spool Stroke Control), automatischer Drehzahlabsenkung beim Absenken der Ausrüstung und bei Schwenkbewegungen (Boom Economy Control) und Feinsteuerung der Hydraulikleistung zu Beginn von Schwenkbewegungen (Swing Relief Control). Diese Systeme nutzen jede Gelegenheit zum Kraftstoffsparen, senken auf diese Weise die Betriebskosten und tragen zur längeren Lebensdauer der Maschine bei.

Zeit für mehr Komfort und Sicherheit
Die geräumige Kabine zeichnet sich durch ein erstklassiges Platzangebot aus und besticht mit einer Innenausstattung der Premium-Klasse. Der voll verstellbare Arbeitsplatz mit einem neuen luftgefederten Sitz mit hoher Rückenlehne bietet überragenden Komfort. Die druckbeaufschlagte Kabine mit Viskosedämpfern sorgt für niedrige Geräuschpegel und wenig Vibrationen, wodurch die Arbeitsumgebung zu einer der leisesten in der Klasse der D-Serie wird. Der große multifunktionale Breitbildmonitor mit kontinuierlicher Heckkameraansicht verbessert die ohnehin ausgezeichnete Rundumsicht.

Auf Wunsch ist jede Maschine mit dem neuen LED-Arbeitsscheinwerfer-Paket erhältlich. Diese Scheinwerfer ermöglichen eine sonnenlichtähnliche Ausleuchtung – mehr als dreimal so hell wie Halogenscheinwerfer – sodass Bauunternehmer rund um die Uhr arbeiten können. Die Kabine erfüllt serienmäßig auf allen Modellen die ROPS Level II Sicherheitsvorgaben. Darüber hinaus sind zahlreiche Frontschutzvarianten als Sonderausstattung erhältlich, die dem Maschinenführer bei der Arbeit in schwierigen Arbeitsbedingungen mehr Sicherheit bieten. Das optional ab Werk erhältliche Warnsignal für Fahrbetrieb trägt zusätzlich zur Sicherheit auf der Baustelle bei.

Mithilfe des CASE Telematiksystems SiteWatch kann der Flottenmanager die Position seiner Maschinen verfolgen und einen missbräuchlichen Einsatz der Maschinen verhindern. Ein weitere Möglichkeit für den Kunden, sein Betriebskapital zu schützen.

Zeit für mehr Zuverlässigkeit und Haltbarkeit
Die neuen Modelle der D-Serie sind auf Zuverlässigkeit und Haltbarkeit ausgelegt. Durch die neue Konstruktion von Ausleger und Löffelstiel wird die auf den Oberwagen wirkende Last reduziert, was wiederum die Zuverlässigkeit der Maschine verbessert. Hochfester Gussstahl an allen Gelenken des Auslegers verbessert die Festigkeit und Haltbarkeit von Ausleger und Löffelstiel. Sicherheitsventile mit Überlastwarneinrichtung an Ausleger- und Löffelstielzylindern erhöhen die Zuverlässigkeit der Maschine zusätzlich.

Die neue Unterwagenkonstruktion setzt auf größere dimensionierte Bauteile, was für noch mehr Zuverlässigkeit und Haltbarkeit sorgt. Der Unterwagen ist zu beiden Seiten hin leicht geneigt, wodurch sich zwischen Rahmen und Kettenfahrwerk weniger Material festsetzt. Das Material gleitet bei den Reinigungsarbeiten problemlos ab und der Maschinenführer braucht für die Reinigung des Unterwagens weniger Zeit.

EINEN HÄNDLER FINDEN

Ihre Suche nach Weltklasse-Equipment, branchenführender Unterstützung im Bereich Service und Ersatzteile und flexibler Finanzierung beginnt hier.

Um die Suche zu starten, bitte die folgenden Informationen eingeben:

Suchbegriff eingeben:

0 Ergebnisse gefunden
Suchbegriff eingeben
gefiltert nach:

Keine Ergebnisse gefunden

Klicken Sie immer dieses Symbol, um Seiten zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Meine CASE-Favoriten

0 Ergebnisse gefunden
X

Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß unserer Cookie-Bestimmungen zu