neuer Favorit hinzugefügt

Nachrichten

2017

CASE präsentiert die siegreichen Beiträge zum Design-Wettbewerb

CASE präsentiert die siegreichen Beiträge zum Design-Wettbewerb

  • Veröffentlicht Mon Mar 20, 2017
  • Turin

Aus zwei Wettbewerben – einem für führende europäische Design-Schulen und einem für das breite Publikum – gingen fantastische Entwürfe für einen neuen Maschinen-Look hervor. Sie ergänzen das Styling, das im CNH Industrial Design Centre entwickelt wurde.

CASE Construction Equipment präsentierte heute in Paris anlässlich der Markteinführung seiner neuen Radlader der G-Serie drei fantastische Entwürfe für einen neuen Maschinen-Look. Die neuen Designs stammen aus drei Schmieden: dem CNH Industrial Design Centre, einem Wettbewerb für führende europäische Design-Schulen und einem Wettbewerb für das breite Publikum auf Facebook.

Alle drei Designs wurden heute im CASE Kundenzentrum in Paris gezeigt. Die beiden siegreichen Wettbewerbsbeiträge wurden ergänzend auf das im Januar vorgestellte neue CASE Styling und Design aufgetragen. Beim offiziellen neuen CASE Styling ist der untere Teil der Maschinen in dunkelgrau gehalten, darüber reflektierendes Weiß. CASE Schriftzug und Markenlogo erscheinen in der gleichen Schriftart, das Highlight ist eine neue Power-Abe-Metallplakette.

Siegreicher Entwurf der Design-Schule mit praxisnahem Ansatz
CNH Industrial hatte sechs bedeutende europäische Design-Schulen eingeladen, für die neuen Radlader der G-Serie ein Styling zu entwerfen: École de design Nantes Atlantique (Nantes, Frankreich), Glasgow School of Art (Glasgow, Schottland), Istituto d’Arte Applicata e Design (Turin, Italien), Istituto Europeo di Design (Turin, Italien), Politecnico di Torino (Turin, Italien), und Umeå Institute of Design (Umeå, Schweden).

Die Design-Studenten hatten als Vorgabe, originell zu sein, und gleichzeitig die Werte der Marke CASE einzufangen: Tradition, Menschen im Mittelpunkt und Leidenschaft, praxisnah und lösungsorientiert. Der siegreiche Entwurf stammte von Edoardo Vetere und Luca de Maria vom Istituto d’Arte Applicata e Design (IAAD). Sie betonten den praxisnahen Ansatz von CASE, indem Sie auf das Graphit-Grauschwarz am Heck des Radladers eine riesige gelbe Hand als Kontrast malten. Die Studenten zu ihrem Entwurf: „Praxisnähe – symbolisiert durch die Hand – honoriert die Bedeutung harter Arbeit und ist die Grundlage jeder großen Tat.“

Laura Milani, Direktorin und CEO des Istituto d’Arte Applicata e Design, sagte hierzu: „Das Ausnutzen des gemeinsamen Know-how, um aus Ideen realisierbare Projekte werden zu lassen, ist das Herzstück der täglichen Arbeit am IAAD. Die Studenten der Studiengänge Kommunikation und Transportation Design entwickelten gemeinsam einen Entwurf, der den Anforderungen des von CNH Industrial organisierten Wettbewerbs CASE WL Graphic Talent gerecht wurde. Kreativität, Methodik und Professionalität haben gewonnen: die Beziehung dieser Elemente macht den Designer und das Design aus.“

„Wir sind sehr stolz, dass Studenten des IAAD diesen Wettbewerb gewonnen haben. Herausforderungen wie diese sind für den Ehrgeiz unserer Studenten sehr wichtig. Sie bekommen dabei ein Gefühl für die Anforderungen eines Unternehmens in der Praxis. Das Design in voller Größe auf dem CASE Radlader der G-Serie zu sehen, wird ein großartiges Gefühl sein!“

Der Preis für den siegreichen Beitrag waren ein bezahltes Praktikum und Stipendium am CNH Industrial Design Centre, was den Studenten den Start ihrer beruflichen Laufbahn erleichtern wird.

Gewitzter Siegerbeitrag im Wettbewerb in den sozialen Medien
Der öffentliche Wettbewerb auf Facebook startete im November 2016 und wandte sich an Teilnehmer in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien. CASE rief potenzielle Wettbewerbsteilnehmer zum Besuch der Seite www.expressyourcase.com auf. Auch hier galt es, kreativ zu sein und die Werte Marke CASE zum Ausdruck zu bringen.

Gewonnen hat Stefano Scardovi aus Ravenna in Italien. Stefanos Entwurf zeigt einen Elefanten, der für die Robustheit und Hubkraft des Radladers steht. Der untere Teil des Elefantenrüssels wurde auf das Fahrwerk des Radladers gemalt und der obere Teil des Rüssels wurde in Form des gekrümmten Abgasrohres dreidimensional abgebildet.

Anlässlich der Markteinführung der neuen Radlader konnte Stefano sich seinen Entwurf auf einem Modell der G-Serie ansehen.

Fachjury von der Kreativität der Beiträge beeindruckt
Vorsitzender der Fachjury beider Wettbewerbe war David Wilkie, Direktor des CNH Industrial Design Centre, der selbst ein Studium in Industriedesign an der Charles Rennie Mackintosh School of Art, Glasgow, und ein Aufbaustudium in der Fachrichtung Fahrzeugdesign am Royal College of Art in London mit dem Master abgeschlossen hat. So erinnerte sich Wilkie, wie wichtig es ist, Studenten zu ermutigen, freies Denken und Kreativität mit Überlegungen aus der Praxis in Einklang zu bringen.

David Wilkie sagte dazu: „Wir waren von der Qualität der Beiträge ehrlich beeindruckt. Sie bewiesen große Vorstellungskraft, Kreativität und Begeisterung für die Produkte von CASE. Die besten Entwürfe kombinierten einen Sinn für Humor mit visuellen Hinweisen auf die Eigenschaften des Produkts.“

EINEN HÄNDLER FINDEN

Ihre Suche nach Weltklasse-Equipment, branchenführender Unterstützung im Bereich Service und Ersatzteile und flexibler Finanzierung beginnt hier.

Um die Suche zu starten, bitte die folgenden Informationen eingeben:

Suchbegriff eingeben:

0 Ergebnisse gefunden
Suchbegriff eingeben
gefiltert nach:

Keine Ergebnisse gefunden

Klicken Sie immer dieses Symbol, um Seiten zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Meine CASE-Favoriten

0 Ergebnisse gefunden
X

Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß unserer Cookie-Bestimmungen zu