neuer Favorit hinzugefügt

Nachrichten

2022

Das CASE Werk in Lecce feiert sein 50-jähriges Bestehen

Das CASE Werk in Lecce feiert sein 50-jähriges Bestehen

  • Veröffentlicht Mon Oct 17, 2022

Am Mittwoch, den 28. September, begannen die Feierlichkeiten, bei denen die Vertreter lokaler Einrichtungen zugegen waren, und gingen am Sonntag, dem 2. Oktober, mit einem Familientag weiter. Das Werk in Lecce stellt CASE-Maschinen her – Radlader, Motorgrader, Baggerlader und Kompakt-Radlader – die weltweit vertrieben werden.

Das CASE-Werk im italienischen Lecce feiert sein 50-jähriges Bestehen. Die Feierlichkeiten begannen am 28. September mit dem Pflanzen eines Olivenbaums, ein Symbol für die Region Salento und für die Wurzeln des Unternehmens in dieser Gegend.

Mit ihrer Teilnahme drückten die örtlichen Behörden ihr Engagement für diese Branche aus, die seit einem halben Jahrhundert einen Beitrag zur Wirtschaft der Region leistet. Unter den Anwesenden waren Michele Emiliano, Präsident der Region Apulien, Alessandro Delli Noci, Regionalratsmitglied für wirtschaftliche Entwicklung, und Loredana Capone, die Präsidentin des Regionalrats. Angelo Corallo, Professor der Abteilung für Innovationstechniken an der Universität von Salento – eine Universität, die eine langjährige Partnschaft mit dem Werk pflegt – war ebenfalls anwesend.

Federico Bullo, europäischer Leiter von CNH Industrial Construction, erinnerte an die Geschichte des Werks, die aus Herausforderungen, kontinuierlicher Fortführung der Tradition, Teamwork, Fachkenntnis sowie Einsatz und Leistungsbereitschaft besteht. Er sprach denjenigen seinen Dank aus, die die „Motoren“ des Werks jeden Tag anwerfen: den Mitarbeitern, dem Team. Ein Team und eine Organisation, die selbst der globalen Lieferkettenkrise standgehalten haben, wenn man bedenkt, dass 2022 sogar ein Rekordjahr hinsichtlich der Produktion war. Weiterhin sagte Bullo: „CASE hat schon immer an die Entwicklung dieses Werks geglaubt. Daher haben wir die Investition in die Technologie, Anlagen, Schulungen, Arbeitssicherheit und kontinuierliche Innovation gefördert.“

Die Innovation wurde durch die herausragende Arbeit des F&E-Zentrums vorangetrieben, das sich von Anfang an auf die Reduzierung des CO2-Fußabdrucks und die Erhöhung sauberer Energie konzentriert hat. Dabei wurden konkrete Maßnahmen erzielt, beispielsweise wurde das Werk in Lecce mit Fotovoltaik- Solarpaneelen ausgestattet und die Beschichtungsanlage wird in Kürze durch eine Pulverbeschichtungsanlage mit niedrigeren Emissionen, ohne Wasser und ohne flüchtige Verbindungen ersetzt. So soll die Endproduktqualität dank einer langlebigen Beschichtung, die der Sonneneinstrahlung besser standhält, verbessert werden.

„Gemeinsam werden wir weiterhin die neuen Herausforderungen der Agenda 2030, also die Verringerung des CO2-Fußabdrucks und die Kreislaufwirtschaft angehen, indem wir menschenwürdige Arbeitsverhältnisse, die Gewährleistung der Arbeitsrechte und die Entwicklung des sozialen Dialogs sicherstellen. Und wir sollten dabei zusammenarbeiten, denn die Anlage in Lecce ist und bleibt ein Schlüsselwerk für CASE“, fasst Federico Bullo zusammen.

Nach der offiziellen Feier dann der Familientag

Die Feierlichkeiten gingen am Sonntag, den 2. Oktober mit einem Fest für die Familien der 800 Mitarbeiter des Werks weiter. Der Werksleiter Massimiliano Casaburi eröffnete das Fest mit einer kurzen Ansprache. Stolz präsentiert er die Gedenktafel, die das Werk vom europäischen Management von CASE erhalten hat, den Mitarbeitern: Einem Team, das sich von Beginn an durch sein Engagement und Enthusiasmus sowie durch exzellente Ergebnisse ausgezeichnet hat, selbst in den vergangenen Jahren, trotz der Pandemie und der geopolitischen und energietechnischen Krisen.

Mehr als 1.500 Personen besuchten den Familientag. Zu diesem Anlass wurde die Industrieanlage zu einer großen Party-Location für alle Mitarbeiter, mit Spielen für die Kinder, Hüpfburgen und Verlosung von Preisen. Außerdem gab es Livemusik von einer exklusiven Band, in der ausschließlich Werksmitarbeiter mitspielen. Außergewöhnliche Attraktionen: Die Baumaschinen von CASE – Radlader, Baggerlader, kompakte Radlader und Motorgrader – wurden auf dem Vorhof und auf dem Testgelände des Werks ausgestellt, wo die Fahrzeuge in Aktion ein Publikum aller Altersgruppen begeisterten.

An diesem Tag standen die Türen der Fabrik und ihrer Abteilungen offen und ausgezeichnete Fremdenführer – die frühere Werksmitarbeitervereinigung – zeigten den Besuchern, wo CASE die 4 Produktionslinien in 64 Modellen und 3.400 Konfigurationen produziert.

Mit diesem besonderen Tag feierte das Unternehmen ein wichtiges Jubiläum gemeinsam mit den Personen, die dank ihrer Leidenschaft und Begeisterung in den vergangenen 50 Jahren kontinuierlich neue Ideen eingebracht, Erkenntnisse entwickelt und Produkte hergestellt haben, die dieses Werk zu einem der besten CASE Werke weltweit gemacht haben.

EINEN HÄNDLER FINDEN

Ihre Suche nach Weltklasse-Equipment, branchenführender Unterstützung im Bereich Service und Ersatzteile und flexibler Finanzierung beginnt hier.

Um die Suche zu starten, bitte die folgenden Informationen eingeben:

Suchbegriff eingeben:

0 Ergebnisse gefunden
Suchbegriff eingeben
gefiltert nach:

Keine Ergebnisse gefunden

Klicken Sie immer dieses Symbol, um Seiten zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Meine CASE-Favoriten

0 Ergebnisse gefunden